photo_2022-11-11_18-33-22.jpeg
41065367_logo_sito2
NewCondition 14.90
In Stock
NewCondition 17.50
In Stock
NewCondition 21.00
In Stock
NewCondition 16.00
In Stock
NewCondition 19.40
In Stock
NewCondition 14.90
In Stock
NewCondition 7.50
In Stock
NewCondition 16.30
In Stock
agay-denes-the-joy-of-mozart agay-denes-the-joy-of-mozart agay-denes-the-joy-of-mozart
NewCondition 18.50
Out Of Stock
agay-denes-the-joy-of-romantic-piano-book-two


Spartiti e Libri di Interesse Musicale
Pianoforte

NewCondition 21.50
In Stock

Ach bittrer Winter
Ach Elslein, liebes Elslein
Ach Mutter, liebe Mutter
Ade zur guten Nacht
nnchen von Tharau
All mein Gedanken
All’ Morgen ist ganz frisch und neu
Ach Schatz, wenn du ber die Gasse gehst
Alle Leut gehn jetzt
Alle V gel sind schon da
Alleweil ka mer net lustig sei
Als wir j ngst in Regensburg waren
Auf, auf, ihr Wandersleut
Auf, auf zum fr hlichen Jagen
Auf, du junger Wandersmann
Auf einem Baum ein Kuckuck
Auf, ihr Hirtensleut!
Aus meines Herzens Grunde
Bei der Lindn bin i’s gsessn
Bl h nur, bl h, mein Sommerkorn
Bruder, ich geh auch mit dir
Br derchen, komm, tanz mit mir
Bunt sind schon die W lder
Da droben auf jenem Berge
Da kommt die liebe Sonne wieder
Das Feld ist wei
Das Lieben bringt gro Freud
Da zwei sich herzlich lieben
Dat du min Leevsten b st
Den Ackermann soll man loben
Der Apfel ist nicht gleich am Baum
Der grimmig Tod
Der J ger in dem gr nen Wald
Der J ger l ngs dem Weiher ging
Der Mai, der Mai, der lustige Mai
Der Maien is kommen
Der Mond ist aufgegangen
Der Wind, der Wind, der weht!
Der Winter ist vergangen
Der Winter ist vor ber
Deutschlandlied
Die beste Zeit im Jahr ist mein
Die Chaussee von Montpellier
Die Erde braucht Regen
Die Gedanken sind frei
Die g ldne Sonne
Die helle Sonn leucht’ jetzt herf r
Die Lust hat mich bezwungen
Dornr schen war ein sch nes Kind
Dort niedn in jenem Holze
Dreh dich, dreh dich, R dchen
Drei Laub auf einer Linden
Drei Lilien
Drunten in der gr nen Au
Du bist m n
Du gabst uns unser t glich Brot
Du mein einzig Licht
Eh ich mich niederlege
Ei Baur, was kost dei Heu
Ei, du feiner Reiter
Ei wie so t richt ist
Eia, popeia, das Breile ist gut
Ein J ger aus Kurpfalz
Ein schwarzbraunes M dchen
Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Einen Brief soll ich schreiben
Einigkeit und Recht (Deutschlandlied)
Es blies ein J ger wohl in sein Horn
Es Bureb ebli mah-n-i nit
Es dunkelt schon in der Heide
Es, es, es und es
Es flog ein kleins Waldv gelein
Es freit ein wilder Wassermann
Es f hrt ber den Main
Es geht eine dunkle Wolk herein
Es geht eine helle Fl te
Es ist ein Ros entsprungen
Es ist ein Schnitter
Es ist f r uns eine Zeit angekommen
Es kam ein Herr zum Schl li
Es kommt die Zeit zum Offenbaren
Es kommt ein Schiff, geladen
Es lagen im Felde die Hirten bei Nacht
Es liegt ein Schlo in sterreich
Es reiten itzt die ungrischen Husaren
Es ritten drei Reiter wohl ber den Rhein
Es sa ein klein wild V gelein
Es steht ein Lind in jenem Tal
Es sungen drei Engel
Es taget vor dem Walde
Es tagt, der Sonne Morgenstrahl
Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
Es war ein K nig in Thule
Es waren zwei K nigskinder
Es wollt ein Fuhrmann fahren
Es wollt ein J gerlein jagen
Es wollt ein Reiter jagen
Es zog ein Regiment
Es zogen drei S nger
Fein sein, beinander bleibn
Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfu
Fliegt der erste Morgenstrahl
Freiheit, die ich meine
Freut euch, ihr Sch fersleut
Geh aus, mein Herz, und suche Freud
Gestern beim Mondenschein
Glaubt ihr denn, da ich lustig bin
Gl ckauf! Gl ckauf! Der Silberzweig
Gl ck auf! Gl ck auf! Der Steiger kommt
Gro er Gott, wir loben dich
Gr Gott, du sch ner Maien
Guten Abend, guten Abend euch allen hier beisamm’!
Hab mein Wage voll gelade
Hab meine Liebe wohl verborgen
H nsel und Gretel
Hei a Kathreinerle
Herrlich bricht aus Wolkenschleiern
Herzlich tut mich erfreuen
Heut ist ein freudenreicher Tag
Heut soll das gro e Flachsernten sein
Hilf, Herr meines Lebens
Himmels-au, licht und blau
Hingestreckt im hohen Gras
Hinunter ist der Sonnen Schein
H rt, ihr Herrn
Hopp, Mariannele
Ich bin einmal spazieren gangen
Ich bin der junge Hirtenknab
Ich fahr dahin
Ich ging durch einen grasgr nen Wald
Ich hab die Nacht getr umet
Ich hab mir mein Weizen
Ich hatt einen Kameraden
Ich hatt nun mei Trutschel
Ich h rt ein Sicheln rauschen
Ich reit auf einem R lein
Ich wollt ein B umlein steigen
Ich wollt, wenn’s Kohlen schneit
Ick heff mol en Hamborger Veermaster sehn
Ihr in der Liebe geborgen
Ihr kleinen V gelein
Ihr lieben Br der mein
Im Fr hjahr, wenn springen die Quellen
Im Fr htau zu Berge
Im Maien, im Maien die V gelein singen
Im M rzen der Bauer
Im sch nsten Wiesengrunde
Im Wald, im hellen Sonnenschein
Im Wald und auf der Heide
In deines Vaters G rtelein
Innsbruck, ich mu dich lassen
Ins Mueters St beli
Jahr, dein Haupt neig!
Jan Hinnerk
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Jetzt f ngt das sch ne Fr hjahr an
Jetzt fahrn wir bern See
Jetzt gang i ans Br nnele
Jetzt geht es in die Welt
Jetzt kommen die lustigen Tage
Jetzt kommt die fr hliche Sommerzeit
Jetzt kommt die Zeit
Jetzt steigt Hampelmann
Jodel, sing, Maxel spring!
Junger Tambour
Kein Feuer, keine Kohle
Kein sch ner Land
Kindlein mein
K nige sind wir
Komm, lieber Mai
Komm, Trost der Welt
Kommt, ihr Gspielen
Kuckuck ruft im Tannenwald
Kume, kum Geselle min
La doch der Jugend
La uns auf die Wiese gehn
Laterne, Laterne
Lobe den Herren, den m chtigen K nig
Lobt Gott, ihr Christen, alle gleich
Lustig ist’s Matrosenleben
Maria durch ein Dornwald ging
Meerstern, ich dich gr e
Mich brennt’s in meinen Reiseschuhn
Mir ist ein feins brauns Maidelein
Mu i denn
Nach gr ner Farb mein Herz verlangt
Nach S den nun sich lenken
Nichts kann mich mehr erfreuen
Noch hinter Berges Rande
Nun ade, du mein lieb Heimatland
Nun danket alle Gott
Nun ruhen alle W lder
Nun singet und seid froh
Nun will der Lenz uns gr en
Nun wollen wir singen
O du sch ner Rosengarten
O du stille Zeit
O Freude ber Freude
O Tannenbaum, o Tannenbaum, du tr gst
Prinz Eugen
Ringlein, Ringlein, du mu t wandern
Rosastock, Holderbl t
Rusla, wenn du meine w rst
Sch fer, sag, wo tust du weiden?
Schein uns, du liebe Sonne
Schlaf, Kindlein, balde
Schneidri, schneidra, schneidrum
Sieh den Abendstern erblinken
So treiben wir den Winter aus
So weit wie die wei en Wolken gehen
Stehn zwei Stern am hohen Himmel
Sterben ist ein harte Bu
Tritt ein zu dieser Schwelle
ber den Berg ist mein Liebster gezogen
Und die Morgenfr he
Und in dem Schneegebirge
Und jetzt gang i ans Peters Br nnele
Und wenn das Gl cklein f nfmal schl gt
Unser liebe Fraue
Un berwindlich starker Held
Viel Freuden mit sich bringet
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Vom Himmel hoch, o Englein kommt
Wach auf, meins Herzens Sch ne
Wach auf, wach auf, du deutsches Land
Wach, Nachtigall, wach auf
Wacht auf, schon will es tagen
Wahre Freundschaft soll nicht wanken
Was braucht man auf ein’m Bauernhof
Was Einer ist, was einer war
Was soll das bedeuten?
Was wollen wir singen und fangen an?
Wei mir ein Bl mlein blaue
Wenn alle Br nnlein flie en
Wenn die Bettelleute tanzen
Wenn eine Mutter ihr Kindlein tut wiegen
Wenn i einmal ein Bauer w r
Wenn ich des Nachts vor dem Feuerlein
Wenn ich ein V glein w r
Wenn ich morgens fr h aufsteh
Wenn ich schon ein Huhn hab
Wer allzeit hinterm Ofen sitzt
Wer jetzig Zeiten leben will
Wer recht in Freuden wandern will
Wer sich die Musik erkiest
Wer will flei ige Handwerker sehn
Wer will mit uns nach Island gehn
Widele, wedele
Wie die hohen Sterne kreisen
Wie sind mir meine Stiefel geschwolln
Wie sch n bl ht uns der Maien
Wieder einmal ausgeflogen
Will ich in mein G rtlein gehn
Winde wehn, Schiffe gehn
Wir Bergleute hauen fein
Wir bringen mit Gesang
Wir danken, Herr, f r Brot und Kleid
Wir hassen die Sorgen
Wir kamen einst von Piemont
Wir sind zwei Musikanten
Wo e kleins H ttle steht
Wo Gott zum Haus nicht gibt sein Gunst
Wo hast du hin das Ringerle
Wo mag denn nur mein Christian sein
Wohlan, die Zeit ist kommen
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Wohlauf, ihr Wandersleut
Wollt ihr h ren nun mein Lied
Zogen einst f nf wilde Schw ne
Zum Tanze, da geht ein M del
Zuvor so la t uns gr en

aa-vv-bruder-singer

Contatti

P.IVA 02158490231
Piazza Madonna di Campagna, 8 Verona
Tel: 045 972444
Fax: 045 972444

RImani Aggiornato sulle promozioni e i nuovi arrivi

41255781_bnr_horizontal_solutiongraphic_335x80

© Bottega della Musica

La Bottega della Musica di Francesco Gaole


facebook
instagram
whatsapp

La Bottega della musica si pone sul mercato con la vendita di strumenti musicali soprattutto classici quali Pianoforti, chitarre, fiati, strumenti ad arco e spartiti dei quali vanta un grande rifornimento.

Create Website with flazio.com | Free and Easy Website Builder